Praxis-Ausstattung

Modernste Geräte und fortschrittliche technische Ausstattung unterstützen uns dabei, Ihre Gesundheit zu erhalten.

Kurze Wege für unsere Patienten: Unser eigenes Praxis-Labor

Wir orientieren uns daran, was für Sie am besten ist.

Modernste Labortechnik und die Möglichkeit, vieles direkt in unserem Zahnarztlabor in Dachau selbst anzufertigen, erspart Ihnen zusätzliche Termine und lange Wartezeiten.

Die hochkarätige, digitalisierte Laborausstattung unserer Praxis hilft uns dabei, viele notwendige Schritte direkt bei uns vor Ort schnell und präzise für Sie zu erledigen.

Welche unmittelbaren Vorteile ergeben sich durch unser Praxis-Labor für unsere Patienten? Dank kurzer Wege ist eine intensivere und persönlichere Betreuung möglich. Wir können auf Fragestellungen direkt reagieren und garantieren Ihnen damit beste Voraussetzungen für Ihre Zahnbehandlung.

Selbstverständlich ist für uns,  den besonderen Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Sauberkeit, Verfügbarkeit von Materialien, Werkzeugen und Geräten gerecht zu werden.

Überzeugen Sie sich selbst!

 

 

Zahngesundheit

Eine gründliche und regelmäßige Pflege kann Ihre Zähne bis ins hohe Alter gesund halten. Doch wie sieht eine gute Zahnprophylaxe eigentlich aus? Alles kein Hexenwerk. Mit ein paar einfachen Maßnahmen können Sie hier viel bewirken.

Unsere Tipps für Sie:

  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und kauen Sie ordentlich.
  • Reinigen Sie zweimal täglich Zähne und Zahnzwischenräume.
  • Wenden Sie in Maßen fluoridhaltige Produkte bei der Zahnpflege an.
  • Lassen Sie zweimal pro Jahr Ihre Zähne von uns kontrollieren.

In unserer Zahnarztpraxis in Dachau bieten wir hin und wieder auch kurze Vormittags- und Abendkurse für die richtige Zahnpflege zu Hause an. Sie erhalten dabei zusätzlich hilfreiche Tipps für eine zahnfreundliche Ernährung.

Unsere Kurse sind übrigens kostenfrei und absolut unverbindlich. Sie müssen nicht unser Patient sein oder werden. Fragen Sie uns einfach nach aktuellen Terminen oder beachten Sie gerne auch unseren Aushang in der Zahnarztpraxis. Willkommen ist jeder von ganz klein bis “ganz groß”.

Manche Menschen haben von Haus aus die besten Zähne, während andere immer wieder mit kleineren oder größeren Defiziten zu kämpfen haben. Doch für alle gilt: Wir sollten unsere Zahngesundheit so gut und so lange wie möglich erhalten. Und das ist in vielen Fällen ganz einfach!

Unser Extra-Tipp für Ihre Zahngesundheit: Schon die gelegentliche Reduktion zuckerhaltiger Getränke kann wahre Wunder bewirken. Und dafür brauchen Sie gar keinen Zahnarzt. Achten Sie auf sich und genießen Sie doch hin und wieder ganz bewusst “normales” Wasser oder ungezuckerte Getränke.

Schmerzfreie und professionelle Zahnreinigung in unserer Dachauer Zahnarztpraxis Dr. Käufl

Bei Kindern und Jugendlichen ermitteln wir das individuelle Kariesrisiko und entfernen behutsam harte und weiche Beläge von allen Zahnoberflächen. Wir nehmen uns Zeit und zeigen unseren jungen Patienten, wie sie altersgerecht ihre Zähne reinigen können, insbesondere auch dann, wenn sie sich gerade in kieferorthopädischer Behandlung befinden.

“Zahnarzt” ist für uns nicht nur behandeln, sondern oft auch zuhören und einfach erklären.

Hinweis: Die gesetzlichen Kassen übernehmen bei Kindern zweimal pro Jahr die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung.

Bei Erwachsenen entfernen wir alle bakteriellen Beläge mit Hilfe von Ultraschall- und Handinstrumenten, Bürstchen, Polierkelchen und -paste. Bei Bedarf verwenden wir ein Pulverstrahlgerät, um hartnäckige Verfärbungen und Beläge an Zähnen zu beseitigen. Zum Abschluss werden die Zähne fluoridiert, um den Zahnschmelz zu härten und überempfindlichen Zahnhälsen vorzubeugen. Siehe auch: SOLO-Prophylaxe ->

Chirurgische Wurzelbehandlung

Wurzelspitzenresektion

Eine Heilung bleibt dann aus, wenn die Entzündung im Zahninneren und im Bereich der Zahnwurzel weiter voran schreitet.

Das Wurzelkanalsystem ist so fein und weit verzweigt, dass es trotz größter Sorgfalt im Rahmen einer konservativen Wurzelbehandlung nicht vollständig Keim- und Bakterienfrei gehalten werden konnte.

Nun erfolgt im zweiten Schritt der Erhaltungstherapie eine Lokalisation des Entzündungsherdes. Mit einer 3D-Röntgenaufnahme verschaffen wir uns in unserer Zahnarztpraxis in Dachau einen Überblick der Situation.

An dieser Stelle wird der Kieferknochen minimal invasiv geöffnet, die Wurzelspitze freigelegt und das entzündete Gewebe oder eine Zyste entfernt.

Anschließend werden die Wurzelspitzen gründlich gereinigt, die Kanäle bakteriendicht verschlossen und das Weichgewebe sorgfältig um den Knochen herum verschlossen und vernäht.

Den fehlenden Knochen bildet der Körper mit der Zeit i.d.R. gut nach. Bei größeren Defekten bietet sich die Möglichkeit von Knochenersatzmaterial an.

Wir überprüfen in regelmäßigen Abständen den Heilungsprozess und geben dieser Phase auch die nötige Zeit.

Liebe Patientinnen und Patienten, darf ich den letzen Satz “Wir überprüfen in regelmäßigen Abständen den Heilungsprozess und geben dieser Phase die nötige Zeit” noch einmal aufgreifen? Es geht um Ihre Gesundheit, um Sie! Es geht mir aber auch um das große Ganze. Ich wünsche mir sehr, dass Sie sich bei uns in der Zahnarztpraxis Dr. Käufl bestens aufgehoben fühlen. Nicht nur fachlich, sondern auch menschlich.

Bitte erlauben Sie mir hier an dieser Stelle, dass ich auch meinem Team, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken möchte, dass sie seit Jahren soviel Hingabe, Liebe und Begeisterung in die Praxis und in das menschliche Miteinander einbringen. Schon klar, dass das eigentlich auf der Webseite nichts verloren hat und auch für Sie als Patient/In womöglich unwichtig ist. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle einfach Danke sagen. Danke an unsere lieben Patientein/Innen und danke an unsere lieben Mitarbeiter/innen. Menschliches Miteinander, Achtsamkeit und eine so wunderbare Atmosphäre – dazu tragen Sie alle bei! Danke. Gut, kapiert, Thema verfehlt. Es war ja “Wurzelbehandlung”. Und doch: Wir behandeln Ihre Zahnwurzeln nicht nur fachlich als Fall, sondern auch emotional. In der Zahnarztpraxis Dr. Käufl sind Sie keine Nummer, sondern Teil der Gemeinschaft.

– Zahnarzt Dr. Gerhard Käufl, Dachau –

Vorbehandlungen

Implantate brauchen Sicherheit

Grundvoraussetzung für den langfristigen, stabilen Halt des ästhetischen Zahnersatzes mit Implantaten ist eine gute Mundgesundheit.

 

Als unser Patient profitieren Sie von unserer professionellen Zahnreinigung ( PZR) und Ihrer eigenen häuslichen Zahnpflege.

Bei vielen Patienten, die sich für implantatgetragenen Zahnersatz entscheiden, liegen diese Voraussetzungen altersbedingt oder nach Zahnerkrankungen häufig nicht sofort vor.

In unserer Zahnarztpraxis in Dachau schaffen wir den notwendigen Rahmen mit unserem Konzept der Vorbehandlung für das sichere und perfekte Einheilen der späteren Implantate.

Prophylaxe  – Vorsorge für Implantate in der Zahnarztpraxis Dr. Käufl in Dachau

Patienten erkundigen sich bei uns über die Möglichkeiten und Leistungen der Implantologie, wenn es bereits zum Zahnverlust gekommen ist oder vorhandene Zähne nicht mehr zu erhalten sind.

Für uns ist der Erhalt Ihrer natürlichen Zähne immer die oberste Behandlungsmaxime.

Dazu gehört eine regelmäßige fachgerechte Prophylaxe:

  • Behandlung von Erkrankungen
  • Zahnfleischentzündung (Gingivitis)
  • Karies
  • Parodontitis

Je früher diese Erkrankungen im Rahmen der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung und Prophylaxe erkannt und von uns behandelt werden, desto größer sind die Chancen einer erfolgreichen Therapie inklusive Zahnerhalt.

Erst ein nicht mehr erhaltungswürdiger Zahn wird gezogen und die entstandene Zahnlücke dann mit einem Implantat oder anderem Zahnersatz versorgt.

Knochenaufbau  – ein festes Fundament

Liegt diese gesunde Basis vor, beginnen wir mit der Planung der Implantate auf Basis von Röntgenbildern oder dreidimensionaler Abbildungen (DVT).

Beide zeigen die Beschaffenheit des Kieferknochens. Der Knochen muss noch ausreichend Substanz bieten, damit Implantate im Verlauf der Einheilung festen Halt finden können.

Nach einer Parodontitis, längerer fehlender Stimulation durch eine natürliche Zahnwurzel oder altersbedingt hat sich der Kieferknochen bei vielen Patienten bereits sehr weit zurückgebildet. Damit Sie auch dann nicht auf Implantate und ästhetischen Zahnersatz verzichten müssen, bereiten wir den Kieferknochen zunächst mit einem Knochenaufbau für die Versorgung mit Implantat getragenem Zahnersatz vor.

 

Sie möchten mehr zur Vorbehandlung und Prophylaxe für Implantate wissen? Vereinbaren Sie  jetzt einen Termin.

Behandlungsablauf

Eine Implantat-Behandlung beginnt stets mit der Beratung des Patienten

Im Erstgespräch werden Ihre Wünsche erfasst und im Ablauf der Implantat-Behandlung berücksichtigt. Durch die Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese) können Gegenanzeigen für Implantate ausgeschlossen und der Ablauf einer Implantatbehandlung genauestens geplant werden.

Wir achten auf eine präzise Diagnostik:

  • Dreidimensionale Röntgenaufnahmen (DVT)
  • Genaue Darstellung des Kiefers
  • Computergestützte Planung des Implantats ( Region/ Größe/ Material etc. )
  • Zeitliche Festlegung des Eingriffs
  • Bevor Zahnimplantate in den Kieferknochen eingebracht werden können, müssen zunächst zugrunde liegende Zahnerkrankungen und Allergien etc. festgestellt und behandelt werden.
  • Allergien
  • Medikation (Biphosphonate)
  • Füllungen
  • Parodontitis
  • Risikoerkrankungen (Kardiologie, Blutgerinnung, Knochendichte)

Nach einer Zahnentfernung besteht die Möglichkeit der Sofortimplantation. In diesem Fall wird der Verlust von Knochen- und Weichgewebsstrukturen umgangen.

Die Spätimplantation findet nach vollständiger knöcherner Heilung des Zahnfachs statt (klassische Implantatbehandlung).

Der operative Eingriff

Der Knochen wird zunächst unter örtlicher Betäubung oder unter Narkose freigelegt und mit einem Bohrer eine Mulde für das Implantat im Knochen bereitet.

Das Implantat wird nun in den Kieferknochen exakt eingepasst. Bei dem navigierten Implantieren mittels einer Bohrschablone in Kombination mit 3D-Röntgendiagnostik und virtueller Implantatplanung ist der Eingriff für den Patienten schonend (minimal-invasiv).

Die Einheilung erfolgt gedeckt oder offen. Hierbei wird das Implantat entweder auf Höhe des freigelegten Knochens eingesetzt und bei der Heilung von der Schleimhaut verdeckt oder es ragt offen aus der Schleimhaut heraus. Im letzteren Fall entfällt die spätere Freilegung des Implantates.

In der Regel müssen Implantate vor einer Belastung zunächst 6 bis 12 Wochen einheilen. Nach der Heilung wird das Implantat ggf. freigelegt und der gewählte, feste oder herausnehmbare Zahnersatz auf dem Implantat angebracht.

Zur Implantatpflege sind verstärkte Mundhygiene, prophylaktische Zahnarztbesuche sowie professionelle Zahnreinigungen empfehlenswert.

Unser Team steht Ihnen hier gerne zur Seite!

Implantologie

Implantate: Ein hochwertiger Ersatz der eigenen Zähne

Implantate erhöhen die Lebensqualität, wenn aus verschiedenen Gründen die natürlichen Zähne nicht mehr da sind.

Implantate werden in einem chirurgischen Eingriff in den Kiefer eingebracht und können grundsätzlich jeden fehlenden Zahn ersetzen. In der Regel werden sie aus Titan, mittlerweile auch aus Keramik, gefertigt. Sie verwachsen fest mit den umliegenden Knochen.

Zusätzlich kann auf Implantaten ein festsitzender oder herausnehmbarer Zahnersatz verankert werden.

Bei Verlust eines Zahnes ermöglicht das Einzelzahnimplantat den erfolgreichen Lückenschluss mittels einer einzelnen Krone. Bei Verlust von mehreren nebeneinanderliegenden Zähnen wird ein festsitzender Zahnersatz eingesetzt.

Der ursprüngliche Zustand der eigenen Zähne wird weitgehend erreicht.

Das Implantat bietet neben den rein funktionellen Vorteilen zudem auch ästhetische Vorzüge bei der Planung von festsitzendem Zahnersatz.

Implantat-Therapie

(c) Planmeca Vertriebs GmbH für Dr. Käufl

Das Leben genießen. Beißen ohne Kompromisse!

Die Königsdisziplin in der Zahnmedizin ist Zahnersatz auf Implantaten. Für uns als Spezialisten ist es heutzutage kein Problem mehr, eine hochwertige Nachbildung der natürlichen Zähne und somit für Sie ein hervorragendes ästhetisches Ergebnis zu schaffen.

Die erfolgreiche Implantatbehandlung beinhaltet insbesondere bei zahnlosen Patienten mehr als nur die Wiederherstellung der Kaufunktion. Wir unterstützen mit einer optimalen Versorgung Ihre richtige Ernährung. Für  Patienten, die in einem oder beiden Kiefern zahnlos sind, bedeuten Zahnimplantate mehr als nur die Wiederherstellung der Funktion.

Zahnlosigkeit gilt als Dauerzustand und die konventionelle Versorgung (z. B. Totalprothese) ist für die Patienten häufig unbefriedigend, weil sie nicht mehr alles essen können wie bisher. Herkömmliche Prothesen sind unbequem, unpraktisch und viele Patienten leiden unter Schamgefühlen. Dies beeinträchtigt ihre Lebensqualität und ihr allgemeines Wohlbefinden.

Neben der Lebensqualität sind daher viele Faktoren zu berücksichtigen: Ästhetik, Phonetik, psychische Auswirkungen und Ernährungsaspekte.

Die Erfahrung zeigt uns, dass Patienten vom implantatgetragenen Zahnersatz sofort profitieren und dass eine Implantatbehandlung erhebliche Vorteile für die Lebensqualität hat.

Sie fühlen sich sicherer bei Gesprächen, Sport und sozialen Aktivitäten.

Im Vergleich mit herkömmlichem Zahnersatz oder Prothesen und einer implantatgetragenen Hybridprothese (mit z. B. Kugelanker) schneidet die Implantatlösung sehr oft besser ab.

In Sachen Tragekomfort, Stabilität, Kauvermögen, Sprachästhetik und Reinigungsmöglichkeiten bietet die Implantatvariante häufig wesentlich überzeugendere Ergebnisse.

Patienten berichten über bessere und einfachere Mundhygiene. Verschiedene potentiell problematische Nahrungsmittel lassen sich mit Implantatgestützten Zahnersatz oft leichter kauen.

Eine moderne Form des Zahnersatzes

Implantate sind in der Gestaltung aufwändiger als herkömmlicher Zahnersatz. Mit innovativen Integrationsmethoden zwischen Implantologie und Prothetik schaffen wir für Sie entscheidende Vorteile, die die zusätzlichen Behandlungsschritte im Verhältnis zu Ihrer neugewonnenen Lebensqualität mehr als wettmachen:

Eine funktionale & ästhetische Lösung

Implantate werden in den Kieferknochen eingefügt, in der Regel an der Stelle, an der sich zuvor die Zahnwurzel befand. Der neue künstliche Zahn belastet den Kiefer in ähnlicher Weise wie ein natürlicher Zahn und kann daher meist ein Zurückweichen des Knochens verhindern.

Mit Implantat und Zahnkrone kann darüber hinaus das Aussehen eines natürlichen Zahnes genau nachgeahmt werden. Es ist später fast nicht mehr zu erkennen, dass es sich um einen Zahnersatz handelt.

FESTSITZENDER ZAHNERSATZ OHNE BESCHÄDIGUNG DER NACHBARZÄHNE

Auch Brücken und Teilprothesen können wir exakt Ihren natürlichen Zähnen nachempfinden und in einer sehr hohen Qualität herstellen. Um Brücken zu verankern, ist es notwendig, die Nachbarzähne zu beschleifen. Dabei geht zwangsläufig gesunde Zahnsubstanz verloren. Teilprothesen werden ebenfalls an den Nachbarzähnen befestigt, was diese im Laufe der Zeit beschädigen kann.

Bei Implantaten ist dies nicht notwendig, da sie in den Kiefer eingesetzt werden.

VOLLPROTHESEN WERDEN SICHER UND FEST VERANKERT

Implantatgetragene Vollprothesen sind eine Alternative zu herkömmlichen Vollprothesen.

Mit Implantaten können die Prothesen auch dann sicher und fest verankert werden, wenn die anatomischen Gegebenheiten sehr schwierig sind, z.B. weil der Kieferknochen im Unterkiefer sich stark zurückgebildet hat.

  • Sie erhalten einen festen Zahnersatz.
  • Ihre OP wird sanft und schonend durchgeführt.
  • Sie sind womöglich nahezu frei von Schmerzen.
  • Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie da.
  • Sie erholen sich i.d.R. sehr schnell vom Eingriff.

 

Titelfoto: 3DMax-Implant planning (c) Mit freundlicher Genehmigung der Planmeca Vertriebs GmbH

 

Dr. Gerhard Käufl

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Gerhard Käufl seit 1998 in Dachau

IMG_4716

Behandlungsschwerpunkte

  • Sanfte Behandlungsmethoden für Angstpatienten
  • Entspannte Zahnbehandlung durch Lachgas
  • Funktionsdiagnostik
  • Präventionszahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Ästhetik
  • Alterszahnheilkunde
  • Implantologie

Fortbildungen

  • mehr als 100 Fortbildungen in ästhetischer Zahnheilkunde, Prothetik, Implantologie, Parodontologie, Endodontie
  • 2009: Curriculum in Endodontie an der LMU München
  • 2011: Curriculum in Parodontologie an der LMU München
  • 2012: Curriculum in Implantologie bei der Deutschen
    Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und
    Kieferbereich (DGI)
  • 2014: Zertifizierung für Lachgas über die LFZL
  • 2014: Zertifizierung zur SOLO-Prophylaxe

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)
  • Zahnärztlicher Arbeitskreis Kempten e.V.
  • Mitglied in der DGOI Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie e.V.

Beruflicher Werdegang

  • 1978: Ausbildung zum Zahntechniker
  • Studium der Zahnmedizin an der damaligen FU Berlin,
    Promotion bei Prof. Dr. A. Bier an der Charité Berlin
  • Langjährige Tätigkeit als angestellter Zahnarzt in Berlin und München & anschließende Gründung der eigenen zahnärztlichen Praxis in Dachau.

Privat

Verheiratet, 2 Kinder

Wichtig…

… sind mir Menschen mit einem Anliegen, unsere Patientinnen und Patienten, mein total liebes Team, meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, meine Familie. Wichtig ist mir, dem “Zahnweh” etwas Positives entgegen zusetzen. Geduld zu haben. Zuzuhören. Den Zahnarztbesuch zu einer möglichst guten Erfahrung zu machen!

SOLO Prophylaxe

Gründliche und regelmäßige Pflege können die Zähne bis ins hohe Alter gesund halten. Wie sieht eine gute Zahnprophylaxe aus? Wir empfehlen, zweimal pro Jahr zum Zahnarzt zu gehen, um die Zähne kontrollieren zu lassen.

Was ist SOLO Prophylaxe?

Zahnarzt Ralf Petersen, Gründer von SOLO-MED, erklärt, wie man mit den richtigen Interdentalbürsten die eigenen Zähne ein Leben lang gesund erhalten kann.

SOLO-Prophylaxe für Kinder

SOLO-Prophylaxe DachauSOLO-Prophylaxe ist für Kinder sinnvoll und mit nur wenig Aufwand spielend leicht zu erlernen. Wer mit SOLO-STIX die Zähne putzt, muss keine Angst vorm Zahnarzt haben, denn durch die Reinigung der Zahnzwischenräume ist die größte Gefahr schon gebannt.

Mit freundlicher Genehmigung der SOLO-MED GmbH

Datenschutzhinweis: Die Videos sind eingebunden von “https://www.youtube-nocookie.com”